Architektenvertrag unterschreiben

    | 0

    Es liegt in der alleinigen Verantwortung des Architekten, diese Dokumente mit dem Generalbauunternehmer zu bearbeiten, um sicherzustellen, dass alle Pläne in die festgelegten Haushaltsrichtlinien passen. Wenn Sie feststellen, dass Sie und Ihr Architekt nicht so gut zusammenarbeiten, wie Sie dachten, und es Zeit für eine Änderung ist, stellen Sie sicher, dass Sie wissen, wie Sie Ihren Vertrag kündigen können. Dazu sollten Anweisungen in Ihrem ursprünglichen Vertrag vorhanden sein. Bevor Sie Ihren Vertrag kündigen oder Ihren Architekten entlassen, lesen Sie das Kleingedruckte und gehen Sie sorgfältig vor, um sicherzustellen, dass Sie keine negativen rechtlichen Auswirkungen haben. Ein Vertrag bietet Ihnen Rechtsschutz, wenn Probleme auftreten. Es handelt sich um ein rechtsverbindliches Dokument, das eine Vereinbarung über Die Bedingungen zwischen Ihnen und Ihrem Fachmann umreißt. Ihr Vertrag wird als Richt- und Papierweg für den Fall dienen, dass Es zu Meinungsverschiedenheiten oder Missverständnissen kommt. Bevor Sie mit Der Architekt arbeiten, müssen Sie wissen, was in die Vertragsunterzeichnung geht. Der RIBA Standard Professional Services Contract ist für die Bestellung eines Architekten oder Beraters bestimmt und bietet umfassende Vertragsbedingungen, die geeignet sind, wenn der Architekt/Berater eine Kommission für architektonische Dienstleistungen für Projekte mit einer traditionellen Beschaffungsform übernimmt. Der Architekt hat die Ausführung einer Architektur sowie aller damit verbundenen Aufgaben durchzuführen oder zu beauftragen. Die Zuständigkeiten umfassen unter anderem, aber nicht beschränkt auf alle Entwürfe, Entwürfe, Überprüfungen, Programmierungen, Verwaltungsaufgaben und alle zusätzlichen Aufgaben, die für die Fertigstellung der Gestaltung dieses Standorts erforderlich sind, sowie den Bauauftrag für den oben genannten Standort. Alle Leistungen, die der Architekt während der Laufzeit dieser Architektenvereinbarung erbringt, müssen allen staatlichen Standards und Vorschriften entsprechen. Der Architekt wird alle erforderlichen Pläne dem Landesamt zur Prüfung vorlegen und während der Laufzeit dieser Vereinbarung bei allen staatlichen Inspektionen behilflichen Untersuchungen behilflichen Leistungen erbringen.

    Es ist rechtlich ratsam, dass beide Vertragsparteien jeweils eine original unterzeichnete Fassung haben. Daher sollten Sie zwei Kopien des Vertrags erwerben, damit sowohl der Kunde als auch der Architekt/Berater über eine original signierte Kopie verfügt. Alternativ können Sie Ihren Vertrag online vorbereiten, sodass Sie jedem Partner ohne zusätzliche Kosten endgültige Kopien des Vertrags ausstellen können. Ihr Vertrag sollte ein rechtsverbindliches, vollständig entwickeltes Dokument sein. Die Überprüfung durch einen Anwalt wird dazu beitragen, sicherzustellen, dass alle Löcher vollständig geflickt werden – zum Schutz beider Parteien. Dieser Vertrag kann oft zu etwas höheren Kosten führen, da der Auftragnehmer einen höheren Aufschlag enthält, um sich selbst abzudecken, wenn Probleme auftreten. Der Auftragnehmer kann seinen Gewinn steigern, indem er sicherstellt, dass die Arbeits- und Materialkosten minimal sind, aber alle Schätzfehler, Verzögerungen oder Fehler könnten schnell zu diesem Gewinn weggekostet werden. Sobald Sie den Umfang des Projekts verstanden haben, senden Sie Ihrem Kunden ein Vorschlagsschreiben. Dieses Vorschlagsschreiben enthält keine Entwürfe oder Verträge – diese kommen, nachdem der Kunde beschlossen hat, voranzukommen. Ein Vorschlagsbrief besteht hauptsächlich darin, dem Kunden Ihr grundlegendes Verständnis eines Projekts und die Art und Weise, wie Sie den Arbeitsumfang abschließen würden, mitzuteilen.

    Ein Standardbriefvorschlag sollte Folgendes enthalten: Verwenden Sie den vereinbarten Summenvertrag, wenn Umfang und Zeitplan fest und klar definiert sind. Der Auftragnehmer muss so genaue Kostenschätzungen wie möglich vorlegen, damit diese Art von Vertrag gut funktioniert. Da die beiden Rechtslehren, die Architekten vor Haftung schützten – die Wirtschafts-Verlust-Regel und die vertragliche Praxis – längst verschwunden sind, sind Gerichts- und Schiedsverfahren für Architekten immer häufiger.

    Follow Csontos Zsuzsa:

    Latest posts from